Bonbon´s und Lolly´s selber gemacht

 

Name

Zutaten

Rezept / Herstellung

Besonderes

Achtung

Vanille-Bonbons

500 g Zucker

4 Päckchen Vanillezucker oder starker Absud einer Vanillestange

einige Tropfen Mandelöl

Der Zucker wird zum Bruch (sechster Grad, siehe Grundrezept) gekocht, Vanille und Mandelöl zugegeben und dann ausgegossen. Man schneidet die Masse zu kleinen Würfeln und bricht sie nach dem Erkalten.

 

 

Schokolade-Bonbons

300 g Zucker

50 g Schokolade

1 Tasse süßer Rahm

Der Zucker wird zur großen Perle (dritter Grad, siehe Grundrezept) gekocht, dann fügt man warm aufgelöste Schokolade und den süßen Rahm dazu und kocht alles langsam zum Bruch (sechster Grad, siehe Grundrezept). Dann wird die Masse rasch auf eine Porzellanplatte gegossen, noch warm in kleine Bonbons geschnitten und zuletzt gebrochen.

 

 

Schokolade-Mandel-Bonbons

500 g Kristallzucker

10 g Schokolade

100 g Mandeln

abgeriebene Schale von 1 Zitrone

Man kocht den Zucker mit etwas Wasser so lange, bis sich am Kochlöffel lange Fäden zeigen (vierter Grad, siehe Grundrezept). Dann lässt man ihn, vom Feuer genommen, einige Minuten stehen, rührt die fein geriebene Schokolade, die in Stifte geschnittenen Mandeln und die Zitronenschale hinzu und kocht bis zum Bruch (sechster Grad, siehe Grundrezept). Man gießt die Masse aus und lässt sie erkalten. Man gießt sie entweder in tafelförmige Stücke oder schneidet und bricht sie.

 

 

Kaffee-Bonbons

300 g Zucker

Kaffee

1 Löffel Rosenwasser

Der Zucker wird zum dritten Grad (siehe Grundrezept) gekocht, dann mit einer Tasse Kaffee-Extrakt versehen und zum Bruch (sechster Grad, siehe Grundrezept) gekocht. Als Geschmack gibt man zuletzt das Rosenwasser daran und gießt die Masse aus, schneidet und bricht sie zu kleinen Bonbons.

 

 

Malz-Bonbons

1 Tasse Gerstenkörner

1 Liter Wasser

500 g Kandiszucker

Die Gerstenkörner werden im Wasser gut ausgekocht. Dann gibt man den abgeseiften Schleim mit dem Kandiszucker aufs Feuer und kocht ihn so lange, bis er dunkel und dick ist (sechster Grad, siehe Grundrezept). Die Masse wird auf eine geölte Platte ausgegossen und geschnitten.

 

 

Mohn-Bonbons

300 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Tasse Wasser

1 Kaffeelöffel Mohn

Die Zutaten werden zum Bruch (sechster Grad, siehe Grundrezept) gekocht und ausgegossen.

 

 

Zitronen-Bonbons

500 g Zucker

Schale von 1 Zitrone

Saft von 1 Zitrone

1 Tasse Wasser

Man reibt die Zitronenschale in den Zucker und kocht ihn mit dem Wasser zum Bruch (sechster Grad, siehe Grundrezept). Vom Feuer genommen, gibt man den Zitronensaft daran und gießt die Masse aus. Wenn man die Bonbons intensiver in der Farbe haben will, färbt man sie mit wenig Safran gelb. Die Farbe ist bereits dem kochenden Zucker zuzugeben.

 

 

Gefüllte Bonbons

0,5 kg Zucker

250 ml Wasser

Saft einer halben Zitrone

Aprikosenmarmelade

Der Zucker wird mit dem Wasser zum Bruch (sechster Grad, siehe Grundrezept) gekocht. Dann gibt man rasch den Zitronensaft dazu, verrührt und streicht die Hälfte der Masse auf eine leicht geölte Marmorplatte oder eine alte Porzellanplatte, gibt in dünner Schicht Aprikosenmarmelade darauf und wieder Zucker. Halb erstarrt schneidet man gleichmäßige Würfel daraus und bricht dann die Bonbons auseinander.

 

 

Bonbon-Rezepte:

Wenn Du mal Bonbons selber machen möchtest ...

Du brauchst dazu:

 

 

 

200 g Zucker

1/2 Päckchen Vanillezucker

200 g Creme fraiche

einen kleinen Topf

einen Schneebesen

ein Backblech

etwas Öl

Die Zutaten vermischst Du gut in einem Topf. Dann erhitzt du die Masse vorsichtig bei kleiner Flamme und unter ständigem Rühren. Das dauert ungefähr 10 Minuten.

 

 

 

250 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1/4 l süße Sahne

1 Esslöffel Honig

Dann gießt Du alles auf eine gut geöltes Backblech und lässt die Bonbonmasse etwas abkühlen. Bevor sie aber richtig kalt wird, musst du sie in kleine Stücke schneiden. Fertig sind deine Karamell Bonbons!

 

 

Fruchtbonbons:

 

Für Schleckermäulchen noch ein zweites Bonbonrezept -

Dazu brauchst Du:

 

 

 

125 g Puderzucker

Saft einer halben Zitrone oder Orange

einen Schneebesen

einen kleinen Topf

ein Backblech

Löse den Puderzucker im Saft der Zitrone oder Orange auf und lasse die Masse kochen bis sie dicker wird. Dann machst Du mit der Masse einzelne Tropfen auf ein Backblech. Diese lässt Du kalt werden und schon sind die leckeren Fruchtbonbons fertig! Man kann natürlich auch irgendeine andere Unterlage als ein Backblech benutzen, Du solltest aber ausprobieren, ob Du die Bonbons nachher gut von der Oberfläche lösen kannst.

 

 

 

Lollies für die lieben Kleinen

 

 

 

Lolly

Zutaten für 18 Portionen:

250 g Zucker

7 EL Wasser od. Apfelsaft oder anderer klarer Obstsaft

1 Msp. Zitrone(n) - Säure

Aroma und Farbstoffe nach Wunsch

Den Zucker mit Wasser oder Saft verrühren und so lange kochen, bis er zu bräunen beginnt. Dann sofort vom Herd nehmen und kurz in kaltes Wasser stellen, damit er nicht nachfärbt. Zitronensäure und, falls gewünscht, Aroma- und Farbstoffe unterrühren. Masse mit einem Esslöffel auf ein mit Backpapier belegtes Blech portionieren und Holzstäbchen darin einbetten. Erstarren lassen und anschließend in Zellophan wickeln.

 

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Schwierigkeitsgrad: simpel